Aktuelles

Webseiten-Änderungen

12.10.2019 Pflege der Seite "Startseite" und "Aktuelles"

01.11.2019 Pflege derr Seite "Startseite", "Digital Ausstellungs-Anlage H0" und "Workshops"


12.10.2019 Unser Ausflug zu den Harzer Schmalspurbahnen

Um es gleich vorweg zu nehmen: diese Fahrt war sicherlich das Highlight des Jahres 2019.

Doch der Reihe nach:

schon während der diesjährigen Mitgliederversammlung im Frühjahr keimte die Idee auf, eine Reise in den Harz zu den HSB (Harzer Schmalspurbahnen) zu unternehmen. Unser Mitglied Felix Gentzen hatte hier Kontakte und erklärte sich bereit, einen derartigen Ausflug zu organisieren.

Es sollte aber nicht nur ein normaler Ausflug werden, sondern es sollte nach Möglichkeit eine Führung durch das AW (Ausbesserungswerk) der HSB Bestandteil der Fahrt sein.

Dies warf die ersten Probleme auf, denn derartige Führungen bieten die HSB jeweils nur jeweils Freitags um 14:00 an.

Dennoch wurde beschlossen, diese Fahrt stattfinden zu lassen. Bei einer Doodle-Abfrage per Internet meldeten sich 10 Mitglieder für diese Fahrt an, die dann schließlich am 27.09.2019 stattfand.

Die Fahrt führte mit dem PKW in Fahrgemeinschaften nach 3 Annen Hohne. hier konnten wir einen Dampflok bespannten Zug zum Brocken bei der Ankunft beobachten. Gleichzeitig konnte man feststellen, dass Dampfloks doch auch "empfindliche Diven" sein können. Die ursprüngliche Lok musste abgekuppelt werden, weil der Gleitschuh am Kreuzkopf offenbar zu eng eingestellt war und die Gleitbahn des Kreuzkopfes deshalb heiß lief. Aus Wernigerode musste deshalb eine Ersatzlok angefordert werden.

Dann bestiegen wir einen Triebwagen zum Bahnhof Wernigerode Westerntor. War das Wetter anfangs doch eher "bescheiden" mit viel Regen, so ließ dieser gegen Mittag nach und dann ließ sich sogar die Sonne blicken, die Fotos zeigen dies.

In kleinen Gruppen wurde die Stadt Wernigerode erkundet und zu Mittag gegessen. Dann ging es zu Fuß zurück zum Bahnhof Westerntor wo sich das AW (Ausbesserungswerk) der HSB befindet.

Die Führung erfolgte durch einen ehemaligen HSB-Mitarbeiter, der 35 Jahre im AW gearbeitet hat und der ein exzellenter Kenner aller Internas der HSB, nicht nur der technischen, war. Erfreulicherweise gibt es für diese Führungen keinen festen Zeitrahmen, nur der Start jeweils um 14:00 Uhr steht fest. Ansonsten haben die Führungen ein "Open End", und dauern so lange wie die Teilnehmer möchten und wie es sich durch die gestellten Fragen ergibt. So war diese Führung super interessant und der HSB-Führer blieb auch nicht eine einzige Antwort schuldig.

Nach Abschluß der Führung gingen wir zu Fuß zum Hauptbahnhof Wernigerode, wo sich das Betriebswerk und die Wagenhalle der HSB befindet. Von hier aus ging es dann um ca. 16:30 Uhr, nun mit einem Dampflok bespannten Zug, zurück nach 3 Annen Hohne, wo wir gegen 17:00 Uhr wieder eintrafen.

Resümierend bleibt nur zu sagen, dass es ein toller Tag war. Der einzige Wermutstropfen war die Tatsache, das wegen des Freitags nicht alle Mitglieder teilnehmen konnten, die dies gerne getan hätten, weil es für viele ein normaler Arbeitstag war.

Unser besonderer Dank geht auch an dieser Stelle nochmals an unser Mitglied Felix Gentzen, der diesen Tag perfekt geplant hat. Insbesondere war es toll, dass er den Zeitplan sehr großzügig gesteckt hatte, so dass zu keinem Zeitpunkt irgendwie Hektik aufkam, sondern dass immer viel Zeit blieb um alles anzusehen, zu fotografieren etc.

Für Felix Gentzen ergibt sich allerdings eine Schwierigkeit, und zwar dass er nun schon gebeten wurde, für 2020 etwas Ähnliches zu planen - der Fluch der guten Tat.

Die Fotos geben auch denen, die nicht teilnehmen konnten einen kleinen Eindruck.




05.10.2019 Das diesjährige Sommerfest des MBC

Am 15.09.2019 fand das diesjährige Sommerfest des MBC statt. Da es für dieses Fest, welches ja "Open Air" stattfindet, schon reichlich spät war, bestand seitens des Vorstandes die Befürchtung, das hierbei das Wetter eventuell nicht mitspielen könnte. Deshalb gab es bei der Einladung schon die Einschränkung, dass das Fest bei widrigen Wetterverhältnissen kurzfristig abgesagt werden müsse.

Aber von widrigen Wetterverhältnissen konnte keine Rede sein, im Gegenteil war Petrus dem MBC absolut wohlgesonnen, und so fand das Fest bei wunderschönem Wetter und Temperaturen um 25Grad Celsius statt.

Um es vorwegzunehmen: das Sommerfest war wieder ein großer Erfolg.

Bei der Begrüßung stellte der MBC Vorsitzende Peter Göllner schon erfreut fest, dass die Tafel von Jahr zu Jahr länger würde. Tatsächlich waren 26 Mitglieder samt "Anhang" der Einladung gefolgt und so wurde es tatsächlich eine sehr lange Tafel.

Es ist ebenfalls sehr erfreulich, das der MBC auch in diesem Jahr wieder neue Mitglieder gewonnen hat, die sich  dazu noch äußerst aktiv in das Vereinsleben einbringen. Selbstverständlich interessierten sich vor allem jene Mitglieder und die Partner für den Fortgang der Arbeiten an den Vereinsanlagen, die nicht regelmäßig an den wöchentlichen Treffen teilnehmen. Hier war die übereinstimmende Meinung, das sowohl die digitale 3-Leiter- Anlage, als auch die 2-Leiter-Anlage große Forschritte gemacht haben.

Für die großzügigen Salat- und Kuchenspenden möchten wir uns auch an dieser Stelle nochmals bedanken. Genauso gebührt unser Dank dem "Grill-Team" bestehend aus Klaus Raabe und Jörg Theel, die dafür sorgten, dass der große Appetit der Besucher zügig gestillt wurde, was bei den Temperaturen zuweilen eine durchaus schweißtreibende Arbeit war.

Die meisten Besucher blieben bis zum Schluß da, und so ging am frühen Abend ein sehr gelungenes Fest zu Ende.

Die Fotos vermitteln einen kleinen Eindruck.


01.09.2019 Von einem Gönner erhielt der MBC eine Material-Spende

Auf diesem Wege möchten wir uns bei Herrn Werner Niemeyer aus Ödelsheim/Wesersehr herzlich bedanken.

Herr Niemeyer trat mit uns in Kontakt, weil er aus seiner Jugendzeit noch über Eisenbahn Modellbaumaterial verfügte, welches er gerne gemeinnützig verschenken wollte.

Wir werden dieses Material für unsere Jugendgruppe verwenden.


17.08.2019 Wir freuen uns über ein neues Mitglied

Der MBC Münden e.V. freut sich, wieder einmal ein neues Mitglied in seiner Mitte begrüßen zu dürfen. Es handelt sich hierbei um Herrn Detlef Ehrig aus Kassel, der wie die meisten unserer "jüngeren Mitglieder" den Weg zum MBC über unsere Homepage gefunden hat. Detlef Ehrig ist schon vor einiger Zeit aus dem aktiven Berufsleben ausgestiegen und seitdem dabei, sein Hobby Modelleisenbahn, zu intensivieren. Für ihn war die Mitgliedschaft interessant, um sich hier Anregungen insbesondere technischer Art für den Weiterbau seiner eigenen Anlage zu holen. Andererseits haben die Gespräche mit ihm während der letzten Wochen gezeigt, dass er durchaus in der Lage ist, auch von seiner Seite aus dem MBC neue Impulse zu geben.

31.07.2019 Workshop für den Bau von Digital-Decodern

Wie bereits mehrfach berichtet, haben wir nahezu alle Decoder unserer Digital-Ausstellungsanlage selbst gebaut. Alle diese Decoder basieren auf dem Einsatz der Arduino-Microprozessor Plattform. Um die "Arduinos" als Decoder einsetzen zu können, sind in vielen Fällen nur relativ wenige zusätzliche Bauteile notwendig.

Selbstverständlich funktioniert dies nicht ohne einige grundlegende Kenntnisse in der Elektrik und Elektronik, außerdem wird eine Software gebraucht, die den Arduino zum Decoder macht.

Gerade das Thema "Arduino-Software" war für Viele bisher eine nahezu unüberwindbare Hürde, waren hierzu doch einige Kenntnisse in der Programmier-Technik nötig.  In dieser Beziehung hat sich jedoch, wie auch schon vor einiger Zeit hier thematisiert, einiges getan.

Dem holländischen Modellbauer Nico Teering ist es gelungen, die Arduino-Programmierung für diese Decoder so zu vereinfachen, dass dies nun auch von weniger geübten Modellbauern zu bewältigen ist. Von dessen Homepage Arcomora.com kann kostenlos eine Software heruntergeladen werden, mit der auf relativ einfache Weise Multifunktionsdecoder, Signaldecoder und Rückmeldedecoder selbst gebaut und konfiguriert werden können. All diese Decoder können zu unschlagbar günstigen Kosten hergestellt werden, da die Materialkosten relativ gering sind.

Leider ist diese Software bisher in Deutschland noch relativ unbekannt, während sich diese in den Niederlanden, Großbritannien und Frankreich schon großer Bekanntheit erfreut. Dies wird sich allerdings in Kürze ändern, da es in Zusammenarbeit mit dem MBC Münden e.V. gelungen ist, die Redakteure der Zeitschrift "Digitale Modellbahn" für dieses Thema zu begeistern, so dass in der Dezember Ausgabe dieser Zeitschrift ein Artikel über ArCoMoRa erscheinen wird. Gleichzeitig sind wir derzeit dabei für Nico Teering dessen Handbücher für die ArCoMoRa-Software in die deutsche Sprache zu übersetzen.

Dieses Thema hat auch bei den Mitgliedern des MBC eine so starke Resonanz gefunden, dass wir selbst hierüber erstaunt waren. Deshalb haben wir uns entschlossen hierfür im Herbst 2019 einen Workshop für den Bau eines Multifunktionsdecoders unter Verwendung der ArCoMoRa-Software durchzuführen.

Dieser Decoder wird folgende Features in einem Decoder vereinen:

  • 4 Servo-Ausgänge
  • 4 Ausgänge für das Schalten von Weichen mit Spulenantrieben
  • 4 Schaltausgänge für Licht, Blinklicht oder Ähnliches

Der MBC wird hierfür die Schaltpläne, Bestückungszeichnungen und die erforderlichen Materialien vorbereiten und bestellen. Den Termin und die entstehenden Kosten werden wir dann rechtzeitig bekanntgeben.

Wer sich für diesen Workshop interessiert, kann sich jederzeit gerne über die Kontakseite mit dem MBC in Verbindung setzen.

Den ursprünglich für den Frühherbst geplanten Workshop für den Fahrzeug-Umbau auf das Open-Car System werden wir später durchführen.


22.06.2019 Wir planen einen neuen Workshop

Da der MBC mit der Ausrichtung von Workshops bisher stets sehr erfolgreich war, planen wir einen weiteren Workshop im Frühherbst 2019.

Das Thema hierfür ist der Umbau von Fahrzeugen des Faller Car-Systems. In dem Workshop werden die Teilnehmer einen LKW oder einen Bus, je nach Wunsch, unter fachkundiger Anleitung mit einem Digital-Decoder, einer Abstandsregelung und kompletter Beleuchtung ausrüsten.

Wir werden den Teilnehmern in diesem Workshop z.B. zeigen, wie man

  • SMD-LED´s mit Kupfer-Lackdrähten bedrahtet
  • welche Akkus verwendet werden sollten
  • wie der Decoder im Fahrzeug verdrahtet wird
  • wie der Decoder eingestellt wird

Bei den Decodern handelt es sich um solche der Fa. Fichtelbahn, die auf dem Open-Car System basieren.

Voraussetzung für diesen Workshop sind gute Lötkenntnisse.

Die Anzahl von Teilnehmern ist limitiert, Interessenten können sich per mail oder persönlich beim Vorstand melden.


21.12.2018 Der Youtube Kanal des MBC

Als wir das Video der diesjährigen Modellbau-Ausstellung auf Youtube hochgeladen haben, fiel uns auf, dass es auf unserer Homepage keinen Link zum Youtube-Kanal des MBC gibt, auf dem alle Videos zu sehen sind, die wir jemals erstellt haben.

Das möchten wir heute, zum Jahresabschluss 2018, nachholen.

Der Klick auf den nachfolgenden Link, bringt Sie auf den MBC Youtube Kanal. Hier finden Sie unter anderem auch das Video der Modellbau-Ausstellung 2018. Diesen Link werden wir an dieser Stelle beibehalten, so dass Interessierte auf diesem Wege immer wieder die Videos anschauen können.


https://youtube.com/channel/UCsQ3h3jOhNVTgLNn0X33e-Q